Anzahl der Briefwähler gestiegen

Die Anzahl der Briefwähler steigt in Rheinland-Pfalz auch bei der Landtagswahl 2016 deutlich an. Nach einer aktuellen Umfrage der Landeswahlleitung haben bis zum heutigen Mittwoch bereits mehr als 21 Prozent der knapp 3,1 Millionen Stimmberechtigten von der Briefwahl Gebrauch gemacht.

»Dies ist gegenüber der Landtagswahl 2011 eine Erhöhung um 6,5 Prozentpunkte, bezogen auf die Gesamtzahl aller Stimmberechtigten«, so Landeswahlleiter Jörg Berres. Wird unterstellt, dass die Wahlbeteilung wie vor fünf Jahren bei etwa 62 Prozent liegt, entspräche dies einem Briefwähleranteil von etwa 35 Prozent. Bei der Landtagswahl 2011 betrug er etwas mehr als 24 Prozent.

Die größten Briefwahlanteile gibt es mit jeweils über 25 Prozent in den Wahlkreisen 41 - Bad Dürkheim, 47 - Pirmasens-Land, 37 - Mutterstadt, 8 - Koblenz/Lahnstein, 31 - Rhein-Selz/Wonnegau und 42 - Neustadt an der Weinstraße. Der niedrigste Briefwahlanteil mit 14,3 % ist im Wahlkreis 43 - Kaiserslautern I zu verzeichnen.

Briefwahlanteile1 nach Wahlkreisen (Stand 9. März 2016)

Landtagswahlkreis

Briefwahl-
anteil
in %

1 - Betzdorf/Kirchen (Sieg)

18,3

2 - Altenkirchen (Ww.)

19,4

3 - Linz am Rhein/Rengsdorf

23,6

4 - Neuwied

18,6

5 - Bad Marienberg/Westerburg

20,5

6 - Montabaur

24,5

7 - Diez/Nassau

18,5

8 - Koblenz/Lahnstein

25,7

9 - Koblenz

23,4

10 - Bendorf/Weißenthurm

22,1

11 - Andernach

20,9

12 - Mayen

21,9

13 - Remagen/Sinzig

22,1

14 - Bad Neuenahr-Ahrweiler

21,8

15 - Cochem-Zell

17,6

16 - Rhein-Hunsrück

20,5

17 - Bad Kreuznach

22,8

18 - Kirn/Bad Sobernheim

22

19 - Birkenfeld

17,3

20 - Vulkaneifel

18,4

21 - Bitburg-Prüm

20

22 - Wittlich

20,1

23 - Bernkastel-Kues/Morbach/Kirchberg (Hunsrück)

17,8

24 - Trier/Schweich

21,4

25 - Trier

20,9

26 - Konz/Saarburg

20,9

27 - Mainz I

24,1

28 - Mainz II

24

29 - Bingen am Rhein

23,8

30 - Ingelheim am Rhein

24,7

31 - Rhein-Selz/Wonnegau

25,6

32 - Worms

16,9

33 - Alzey

24,2

34 - Frankenthal (Pfalz)

21,2

35 - Ludwigshafen am Rhein I

16,9

36 - Ludwigshafen am Rhein II

20,1

37 - Mutterstadt

26,2

38 - Speyer

23,2

39 - Donnersberg

22,5

40 - Kusel

17,5

41 - Bad Dürkheim

27,5

42 - Neustadt an der Weinstraße (ohne Haßloch)

25,4

43 - Kaiserslautern I

14,3

44 - Kaiserslautern II

21,5

45 - Kaiserslautern-Land

19,3

46 - Zweibrücken

16

47 - Pirmasens-Land

26,3

48 - Pirmasens

23,3

49 - Südliche Weinstraße

22,9

50 - Landau in der Pfalz

23,6

51 - Germersheim

24,7

Land Rheinland-Pfalz

21,7

1 Anteil der bis Mittwoch beantragten Wahlscheine an allen Stimmberechtigten