20 Landeslisten für die Bundestagswahl am 26. September 2021 in Rheinland-Pfalz eingereicht

Die nachfolgend aufgeführten Parteien haben bis zum Ablauf der Einreichungsfrist am

19. Juli 2021, 18 Uhr, ihre Landeslisten für die Bundestagswahl beim Landeswahlleiter Rheinland-Pfalz eingereicht:

1.    Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2.    Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
3.    Alternative für Deutschland (AfD)
4.    Freie Demokratische Partei (FDP)
5.    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
6.    DIE LINKE (DIE LINKE)
7.    FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
8.    Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
9.    Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
10.    Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
11.    Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
12.    Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
13.    Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
14.    Demokratie in Bewegung (DiB)
15.    Liberal-Konservative Reformer (LKR)
16.    Partei der Humanisten (Die Humanisten)
17.    PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
18.    Team Todenhöfer - Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
19.    Volt Deutschland (Volt)
20.    V-Partei3 - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei3)

Welche Parteien letztlich an der Bundestagswahl am 26. September 2021 in Rheinland-Pfalz teilnehmen, entscheidet der Landeswahlausschuss in seiner Sitzung am

Freitag, 30. Juli 2021, 10:00 Uhr,  
im Plenarsaal in der Steinhalle des Mainzer Landesmuseums,
Große Bleiche 49-51, in Mainz.

Die Sitzung ist öffentlich, jedermann hat Zutritt.